Presseberichte 2008/2009
 
04.05.09
TSV Meckesheim holt das Double

Erfolgreich endete die Saison für die Handball-Abteilung des TSV Meckesheim. Anfang April sicherte sich die erste Herrenmannschaft des TSV die Kreismeisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga Nord. Drei Wochen später stand man im Endspiel um den Pokal des Handballkreises Heidelberg, zeigte gegen Titelverteidiger TSV Handschuhsheim eine glänzende Vorstellung und siegte vor vielen Zuschauern in der Auwiesenhalle klar mit 41:22 (17:10).

 
Für den TSV spielten in der zurückliegenden Saison:

Thorben Banduhn , Daniel Holzinger , Tomi Ivacevic (alle Tor), Steffen Dollinger, Armin Helm, Marc Hoffmann, Bozo Jurkovic, Olaf Kirsch, Sascha Köttig, Marc Leibenguth, Erik Mack, Andreas Schweizer, Benjamin Strohmer, Patrick Welke und Jochen Zimmer. Trainer ist Oliver Zimmermann.

 
 
28.04.09
TSV Meckesheim - TSV Handschuhsheim 41:22 (17:10)

Nach der Kreismeisterschaft sicherte sich der TSV Meckesheim durch einen ungefährdeten 41:22-Sieg gegen den TSV Handschuhsheim auch den Kreispokal des Handballkreises Heidelberg.

 
 
25.04.09
Pokal-Endspiel im Handball

Das Pokalfinale des Handballkreises Heidelberg bestreiten am morgigen Sonntag der TSV Meckesheim und Titelverteidiger TSV Handschuhsheim. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Auwiesenhalle Meckesheim.

 
 
22.04.09
TSV spielt um den Titel

Für die 1. Mannschaft des TSV Meckesheim steht am Sonntag, 26. April, das Kreispokalendspiel gegen Titelverteidiger Handschuhsheim auf dem Programm. Dabei möchte die Mannschaft um Spielertrainer Oliver Zimmermann den Heimvorteil nutzen, um nach der Kreismeisterschaft den zweiten Titel in dieser Saison zu gewinnen. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Meckesheimer Auwiesenhalle.

 
 
07.04.09
TSV Meckesheim feiert Aufstieg
Handball, 1. Division: 19:16-Sieg bei der TSG Wiesloch II
TSG Wiesloch II – 1. Mannschaft 16:19 (7:6)

Die Wieslocher hielten den Tabellenführer auf Distanz. Nach der Pause entwickelte sich eine ausgeglichene und spannende Partie. Am Ende zogen die Gastgeber den kürzeren. Den Gästen war dies egal, feierte man dadurch doch den Wiederaufstieg.

Namen und Tore

TSV Meckesheim: Zimmermann 8/2, Zimmer 5,  Mack 2,  Dollinger 1, Hoffmann 1, Leibenguth 1, Welke 1/1.

 
 
02.04.09
Vorschau

Ist drei Mal Meckesheimer Recht? Zwei Mal versemmelte der TSV in der 1. Division die Meisterschaft. Jetzt, im dritten Anlauf soll es endlich klappen. Am letzten Spieltag muss Meckesheim zur TSG Wiesloch II, während der TSV Handschuhsheim (einen Punkt hinter Meckesheim) zum TSV Malsch II reist.

 
 
31.03.09
TSV Meckesheim vergibt den Matchball
Handball, 1. Division: Nur 26:26 im Heimspiel gegen Eberbach
1. Mannschaft - HG Eberbach 26:26 (13:11)

Bereits den zweiten Matchball vergab Landesligaabsteiger Meckesheim. Der TSV hatte den besseren Start, nutzte die Fehler der Gäste konsequent aus und lag nach zwölf Minuten mit 9:4 in Führung. Nach einer Auszeit holte Eberbach Tor um Tor auf und erzielte beim 10:9 den Anschluss. Nach dem 15:15 in der 37. Spielminute entwickelte sich eine spannende Partie, die mit einen gerechten Unentschieden endete.

Namen und Tore
TSV Meckesheim: Helm 7/1, Leibenguth 6, Mack 4, Zimmer 4, Zimmermann 3, Jurkovic 1, Kirsch 1.
 
 
26.03.09
Vorschau

Nach dem verpassten Matchball gegen Dossenheim kann der TSV Meckesheim nun gegen den Tabellen-Vorletzten HG Eberbach in der 1. Division Meister werden und bereits nach einem Jahr die Rückkehr in die Landesliga feiern.

 
 
24.03.09
TSV Meckesheim - TSG Dossenheim 27:29 (15:13)

Im Spitzenspiel des 20. Spieltags unterlag Tabellenführer Meckesheim dem Dritten aus Dossenheim. Nach mehrfach wechselnder Führung gingen die Hausherren beim 13:11 erstmals mit zwei Treffern in Front. Nach dem Seitenwechsel verspielte der TSV jedoch seinen Vorsprung und lag zwischenzeitlich mit vier Toren zurück. Im weiteren Verlauf des Spiels scheiterte man immer wieder am starken TSG-Schlussmann Dominic Elfner.

Namen und Tore
TSV Meckesheim: Zimmer 9, Zimmermann 5, Leibenguth 4, Dollinger 3, Helm 3, Kirsch 2, Welke 1/1.
 
 
13.03.09
Minispielfest in der Auwiesenhalle

Meckesheim. (w) Die Abteilung Handball des TSV veranstaltet am Sonntag, 15. März, ein Minispielfest in der Auwiesenhalle. Von 11 bis circa 15 Uhr messen sich Mannschaften aus Meckesheim, Bammental, Mückenloch und Waldbrunn.

 
 
10.03.09
TSV Wieblingen - TSV Meckesheim 23:21 (12:8)
Wieblingen gelingt ein Heimsieg

Überrascht von der Spielweise des TSV Wieblingen konnte Meckesheim nur bis zum 7:7 durch Gegenstöße mithalten. Die Abwehr stand sicher, so dass sich für die Gäste keine Gelegenheiten ergaben. Wieblingen konnte sich so über 15:8 und 21:15 deutlich absetzten. Meckesheim probierte mit einer offenen Manndeckung nochmals alles, konnte die Kneier-Sieben aber nur kurz in Verlegenheit bringen.

Namen und Tore
TSV Meckesheim: Zimmer 10, Helm 5/3, Leibenguth 3, Kirsch 1, Welke 1, Zimmermann 1.
 
 
05.03.09
Das Fernduell um die Meisterschaft in der 1. Division spitzt sich zu

Das Fernduell in der 1. Division Heidelberg der Männer zwischen Spitzenreiter Meckesheim und Verfolger Handschuhsheim (nur ein Punkt schlechter) geht weiter. Doch die beiden besten Teams der Liga haben schwere Auswärtsaufgaben zu bewältigen. Handschuhsheim spielt beim wieder erstarkten TSV Malschenberg, Meckesheim beim ehemaligen Landesligisten Wieblingen.

 
 
03.03.09
TSV Meckesheim - TSV Steinsfurt 36:31 (17:13)

In einer spannenden Begegnung setzte sich der TSV Meckesheim gegen den Tabellendritten aus Steinsfurt durch. Die Gäste übernahmen nach dem 3:3 die Führung und lagen zeitweise mit vier Treffern (4:8) in Front. Nun fanden die Hausherren zu ihrem gewohnt schnellen Angriffsspiel, glichen zum 12:12 aus und  erspielten sich bis zur Pause eine Vier-Tore-Führung. Nach dem Seitenwechsel glich Steinsfurt schnell aus (18:18). In der Schlussviertelstunde erhöhte die Meckesheimer Abwehr den Druck und nutzten die daraus resultierenden Ballverluste zu schnellen Kontertoren.

Namen und Tore

TSV Meckesheim: Zimmer 11, Helm 10/3, Leibenguth 8, Zimmermann 4, Dollinger 1, Hoffmann 1, Mack 1.

 
 
10.02.09
TV Eppelheim II - TSV Meckesheim 30:30 (13:16)
Eppelheim ließ nicht locker
1. Division Männer: Mit viel Kampf zum 30:30 gegen Meckesheim

Zu Beginn der Begegnung gelang Meckesheim beim 2:6 ein toller Start. Erst nach zehn Minuten konnte die Landesliga-Reserve zum 6:6 ausgleichen. Eine Schwächephase der Hausherren nutzte der TSV, um vermeintlich vorentscheidend davonzuziehen (18:23). Nach einem gehaltenen Siebenmeter durch Rainer Herb erwachte der TVE jedoch wieder und verkürzte Tor um Tor. Bis zum Ende ließ die Horvarth-Sieben nicht locker und rang dem Tabellenführer völlig verdient einen Punkt ab.

Die Handball-Torschützen

TSV Meckesheim: Leibenguth 11, Schweizer 5, Helm 5/3, Zimmermann 4/1, Kirsch 2, Zimmer 2, Dollinger 1.

 
 
03.02.09

TSV Meckesheim - TV Dielheim 34:25 (17:13)

In der wieder gut besuchten Auwiesenhalle konnten die Gäste die Partie nur wenige Minuten offen halten, bevor sie mit 3:10 (12. Minute) in Rückstand gerieten. Meckesheim spielte danach etwas unkonzentriert, wodurch Dielheim auf 13:10 verkürzen konnte. Neben sieben vergebenen Strafwürfen scheiterte Dielheim mehrfach an den glänzend aufgelegten TSV-Torhütern, Thorben Banduhn und Daniel Holzinger. Mit diesem Rückhalt bauten die Hausherren ihren Vorsprung nach dem 17:13-Halbzeitstand kontinuierlich aus.

Namen und Tore
TSV Meckesheim: Zimmer 10, Zimmermann 7/1, Dollinger 6, Schweizer 3, Hoffmann 2, Leibenguth 2, Helm 2/2, Mack 1, Welke 1/1.
 
 
29.01.09

Vorschau

Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Handschuhsheim steht Spitzenreiter Meckesheim vor der nächsten schweren Heimaufgabe: Gegen Dielheim, das bisher unter Wert geschlagen wurde, ist ein Sieg keine Selbstverständlichkeit.

 
 
27.01.09

TSV Meckesheim - TSV Handschuhsheim 19:22 (11:9)

Im Spitzenspiel der 1. Division setzte sich der TSV Handschuhsheim dank einer starken Abwehrleistung gegen den Tabellenführer Meckesheim durch. Nach wenigen Minuten lag Meckesheim mit drei Treffern in Rückstand, konnte aber wieder ausgleichen und erspielte sich dann bis zur Pause eine Zwei-Tore-Führung. Nach der Halbzeit übernahm der TSV das Kommando. Beim 17:19 hatte Meckesheim die Chance, dem Spiel eine Wende zu geben, scheiterte aber mehrfach an Michael Elfner im Tor der Gäste.

Die Handball-Torschützen

TSV Meckesheim: Zimmer 5, Helm 4/1, Zimmermann 4/2, Schweizer 3, Dollinger 1, Hoffmann 1, Leibenguth 1.

 
 
13.01.09

SG Nußloch II - TSV Meckesheim 26:33 (15:14)

Es war wie immer beim Schlusslicht. Eine Halbzeit spielten die sieglosen Gastgeber hervorragend und brachten den Tabellendritten in Verlegenheit - doch danach war Nußloch wie ausgewechselt und im Offensiv-Spiel klappte nichts mehr, so dass Meckesheim zu einem ungefährdeten Erfolg kam.

Die Handball-Torschützen
TSV Meckesheim: Helm 8/2, Schweizer 7, Zimmer 6, Leibenguth 4, Welke 4/3, Zimmermann 3, Dollinger 1.
 
 
13.01.09

TSV Meckesheim - TSV Malsch II 30:30 (15:12)

Die Gäste nutzten die Fehler der Hausherren konsequent aus. Nach der Pause versäumte Meckesheim, den Vorsprung weiter auszubauen. Kurz vor Spielende nutzte Malsch den letzten Freiwurf zum 30:30-Ausgleich.

Namen und Tore
TSV Meckesheim: Zimmer 9, Leibenguth 8, Helm 6/4, Zimmermann 4/1, Schweizer 3.
 
 
08.01.09

Vorschau

Der TSV Meckesheim, Tabellenführer der 1. Division Heidelberg, möchte mit einem Erfolg gegen die junge und überraschend starke Mannschaft des TSV Malsch II weiter an der direkten Rückkehr in die Landesliga feilen. Verfolger TSV Handschuhsheim ist Favorit gegen die sieglose SG Nußloch II. Auch der Dritte TSV Steinsfurt dürfte gegen den vorletzten Eberbach keine Probleme haben.

 
 
23.12.08

TSV Meckesheim - TSG Wiesloch II 34:22 (17:10)

Nach dem 6:6 erspielte sich der Tabellenführer aus Meckesheim bis zur Pause eine Sieben-Tore-Führung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit verkürzten die Gäste auf 19:16, fanden aber kein Mittel gegen das schnelle Spiel des TSV.

Die Handball-Torschützen

TSV Meckesheim: Zimmer 8, Helm 8/5, Schweizer 5, Leibenguth 4, Zimmermann 4, Dollinger 2, Welke 2/2, Mack 1.

 
 
16.12.08

HG Eberbach - TSV Meckesheim 30:38 (13:21)

Es setzte sich die Mannschaft durch, die ausgeglichener besetzt war und ihr Spiel über die vollen 60 Minuten durchziehen konnte. Spielentscheidend waren die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit, als der Faden bei der HGE riss und man mit acht Toren Rückstand in die Pause ging.

Namen und Tore

TSV Meckesheim: Zimmer 11, Leibenguth 7, Schweizer 6, Dollinger 5, Helm 5/3, Zimmermann 2, Mack 1, Köttig 1/1.

 
 
11.12.08

Vorschau

Landesliga-Absteiger TSV Meckesheim zieht momentan in der 1. Division einsam seine Kreise. Mit drei Punkten Vorsprung auf Verfolger Handschuhsheim führt Meckesheim die Tabelle an. Während Meckesheim beim Abstiegskandidaten Eberbach ein leichtes Spiel zu haben scheint, müssen die Löwen beim Tabellen-Dritten Wiesloch II ein schweres Auswärtsspiel bestreiten.

 
 
11.12.08

Handball
TV Hardheim erreicht das Halbfinale des Badischen Pokals

Die Handballer des TV Hardheim stehen im Halbfinale des BHV-Pokals. Nach dem 34:31-Erfolg beim TSV Meckesheim ist der TV Hardheim nicht nur unter den letzten Vier Mannschaften im BHV-Pokal, sondern hat sich mit diesem neuerlichen Erfolg auch für die erste Runde im Süddeutschen Handballpokal SHV qualifiziert. Mit mehrfachem Ersatz traf der TVH am Dienstagabend auf einen hochmotivierten Gastgeber, der derzeit souverän die Tabelle der ersten Division Heidelberg anführt und in der Vergangenheit vor heimischer Kulisse immer die Begegnungen für sich entschied. Beide Teams waren zur ersten Hälfte gleichwertige Gegner und keine Mannschaft konnte sich bis zum 15:14-Halbzeitstand für die Gastgeber entscheidend absetzen. In der zweiten Halbzeit ging der TVH die Partie wesentlich konsequenter an und der Ausgleich zum 18:18 leitete zugleich die Wende ein. Die Gäste agierten aus einer sicheren Abwehr heraus jetzt deutlich stabiler und schlossen auch ihr Angriffe konzentrierter ab. Bester Werfer war dabei Rückraumschütze Lukas Dyszy (Bild). Mit der 24:18 Führung setzte sich der TVH erstmals ein wenig ab und spielte die Partie schließlich souverän zu Ende. Mit dem verdienten 34:31-Erfolg hat sich der TVH damit für das Halbfinale qualifiziert und kann mit entsprechendem Losglück auf ein Heimspiel gegen einen Regionalligisten hoffen. Mit diesem Erfolg geht der TVH mit großem Selbstvertrauen in das anstehende Derby gegen den TSV Buchen, das am kommenden Samstag um 19.30 Uhr in der Walter-Hohmann Halle in Hardheim angepfiffen wird.

TVH: Schießer, Berberich (beide Tor), Schulze 4, B. Steinbach 1, St. Gärtner 5, Scherzinger, Greulich, B. Ebert, Fürst 5, Dyszy 11/2, R. Steinbach 6, D. Gärtner 2. k.n.

 
 
09.12.08
Vorschau

Erstdivisionär TSV Meckesheim empfängt heute (20 Uhr) in der Auwiesenhalle im Viertelfinale des Badischen Handball-Pokals den TV Hardheim.

 
 
25.11.08
TSV Meckesheim - TSV Wieblingen 31:21 (14:15)

Im Spitzenspiel der 1. Division siegte Tabellenführer Meckesheim vor 300 Zuschauern in der Auwiesenhalle gegen den TSV Wieblingen. Die Gastgeber übernahmen von Beginn an die Führung und erspielten sich bis Mitte der ersten Hälfte einen Drei-Tore-Vorsprung (11:8). Wieblingen fand nun besser in die Partie, glich zum 11:11 aus und ging bis zur Pause mit 15:14 in Führung. Angetrieben von einem überragend haltenden Thorben Banduhn im Tor dominierte Meckesheim den zweiten Durchgang, und ging am Ende mit einem 31:21-Sieg vom Platz.

Namen und Tore
TSV Meckesheim: Leibenguth 9, Helm 6/4, Zimmer 5, Dollinger 4, Schweizer 4, Zimmermann 3.
 
 
20.11.08
Vorschau
Spitzenspiel in der 1. Division: Der Zweite Meckesheim empfängt den Dritten Wieblingen. Vor allem trifft hier eine junge Mannschaft (Meckesheim) auf eine routinierte Truppe (Wieblingen) und der beste Angriff auf die beste Abwehr.
 
 
11.11.08
TV Sinsheim - TSV Meckesheim 32:38 (19:18)

Den Augen nicht trauen, wollten die Fans des TSV Meckesheim beim Auftritt ihrer Mannschaft beim Zweitdivisionär Sinsheim. Erst als die unbeschwert ins Spiel gegangenen Hausherren mit 19:13 führten und die Gäste zeitweise vorführten, ging ein Ruck durch die Gästemannschaft, die den Schalter umlegte und im weiteren Verlauf ihrer Favoritenrolle gerecht wurde.

Namen und Tore

TSV Meckesheim: Helm 10/3, Leibenguth 7, Schweizer 6, Zimmermann 5, Welke 3/1, Dollinger 2, Hoffmann 2, Mack 2, Kirsch 1.

 
 
02.11.08
TSG Dossenheim - TSV Meckesheim 23:29 (14:17)

Meckesheim begann die Partie viel konzentrierter und übernahm die Führung. Dossenheim zeigte Abwehrschwächen, glich aber Mitte der ersten Halbzeit zum 7:7 aus. Meckesheim war im Torabschluss erfolgreicher, oftmals über den Kreisläufer. Auch in der Abwehr standen die Gäste besser. Dossenheim verwarf einige klare Chancen.

Die Handball-Torschützen

TSV Meckesheim: Zimmer 6, Helm 6/3, Leibenguth 5, Zimmermann 5, Hoffmann 2, Mack 2, Schweizer 2, Kirsch 1.

 
 
28.10.08
TSV Meckesheim - TV Eppelheim II 29:26 (19:13)

Nach dem 11:11 erhöhte Meckesheim das Tempo, um bis zur Pause auf 19:13 davonzuziehen. Nach dem Seitenwechsel fanden die Hausherren nicht mehr zu ihrem Spiel.

Die Handball-Torschützen

TSV Meckesheim: Leibenguth 9, Helm 7/5, Zimmermann 6, Zimmer 4, Dollinger 1, Hoffmann 1, Schweizer 1.

 
 
14.10.08
TV Dielheim - TSV Meckesheim 29:35 (12:15)
Packendes Spiel in Dielheim

Es war das Topspiel des Wochenendes in der 1. Division und es hielt, was es versprochen hatte. Zwei starke Mannschaften, eine vollgepackte Dielheimer Leimbachhalle und exzellente Stimmung im Derby zweier Meisterschaftskandidaten. Meckesheim zeigte sich dabei als die reifere Mannschaft, die mit Torwart Daniel Holzinger den alles überragenden Akteur des Abends stellte. Der 21-jährige Schlussmann war immer dann mir sehenswerten Paraden zur Stelle, wenn die Gäste in Gefahr liefen, den komfortablen Drei- bis Fünf-Tore-Vorsprung aus den Händen zu geben.

Namen und Tore
TSV Meckesheim: Zimmer 7, Zimmermann 7, Helm 7/3, Leibenguth 6, Schweizer 6, Hoffmann 2.
 
 
02.10.08
Vorschau

Auch die Badenliga-Reserve der TSG Wiesloch sorgt für Furore und steht nach zwei Spieltagen in der 1. Division auf Platz zwei. Gegen Wieblingen gibt es die nächste Standortbestimmung. Genauso wie für den furios mit zwei Kantersiegen gestartete TSV Meckesheim: Das neu formierte Team um Spielertrainer Zimmermann reist zum Vize-Meister Handschuhsheim. Vor allem die Art uns Weise, wie Meckesheim mit schnörkellosem Spiel bisher auftrat, beeindruckte.

 
 
30.09.08
1. Mannschaft - SG Nußloch II 38:32 (19:13)

Nach ausgeglichenen Anfangsminuten nutzten die Hausherren jeden der haarsträubenden Fehler der Nußlocher aus und setzten sich durch schnelle Konter über 12:6 auf 16:8 ab. Nach der Pause waren die Nußlocher spielbestimmend. Meckesheim hatte zum richtigen Zeitpunkt die passende Antwort parat.

Die Handball-Torschützen
TSV Meckesheim: Helm 12/6, Zimmermann 10/3, Leibenguth 8, Hoffmann 3, Schweizer 3,  Zimmer 2.
 
 
23.09.08
TSV Malsch II - TSV Meckesheim 23:32 (10:14)

Malsch kam schlecht ins Spiel und lag schnell mit 0:3 in Rückstand. Im weiteren Spielverlauf dominierte Meckesheim das Geschehen und zog auf 4:10 davon. Den zweiten Spielabschnitt gestalteten die Malscher offener, ehe die Meckesheimer ihren Vorsprung weiter ausbauten.

Die Handball-Torschützen
TSV Meckesheim: Helm 11/6, Leibenguth 6, Kirsch 5, Zimmermann 4, Schweizer 3, Zimmer 3.
 
 
20.09.08
TV Dielheim Favorit in der 1. Division

Wenn vom Titel in der 1. Division gesprochen wird. spricht man vom TV Dielheim. In einer beispiellosen Rückhol-Aktion verpflichtete der letztjährige Tabellenvierte fünf Spieler, die bereits für den TVD auf Torejagd gingen. darunter sind Christian Hlawatsch (Wiesloch) und Manuel Schmitt (Ketsch). Vizemeister TSV Handschuhsheim ließ durch gute Testspielergebnisse aufhorchen. Die Löwen verstärkten sich mit Regisseur Johann Schank (Wieblingen). Außerdem neu: Für Trainer Helmut Schüßler kamen die Brüder Gerhard und Jürgen Stern. Torschützenkönig Nicolai Elfner wechsele von der TSG Dossenheim zum TV Großsachsen. Neuer Trainer ist Leo Paramonov (TSV Wieblingen). Beim TSV Malschenberg setzt man auf junge Leute. Doch Trainer Peter Dedek muss zwei seiner Besten ersetzten: Felix Müller wechselte zum TSV Rot, Max Walter zum TV Bammental. Aufsteiger HG Eberbach wird eine gute Rolle unter dem neuen Spielertrainer Steffen Hardt zugetraut.

 
 
17.07.08
Minispielfest beim TSV Meckesheim

Am Samstag richtet der TSV Meckesheim das Minispielfest des Handballkreises Heidelberg aus. Ab 11 Uhr werden 250 Kinder im Alter zwischen fünf und acht Jahren aus 20 Vereinen auf dem Sportgelände erwartet.

 
 
16.07.08

Traditionelle Handball-Ortsmeisterschaft
Sport, Spannung und Kulinarisches vom 16. bis 20. Juli

Meckesheim. Die Handballabteilung des TSV Meckesheim veranstaltet zum 37. Mal auf dem Sportplatz ihre traditionelle Handball-Ortsmeisterschaft. Start ist am heutigen Mittwoch, 16. Juli. Insgesamt 9 Mannschaften spielen in getrennten Gruppen mit Nichtaktiven und begrenzt vielen aktiven Handballern um die Ortsmeistertitel.
 
Wie in den vergangenen Jahren bietet das Küchen-Team im Zelt wieder zahlreiche Spezialitäten an. Am heutigen Mittwoch werden die Besucher mit „Kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region“ verwöhnt, der „Amerikanische Abend“ folgt am Donnerstag, 17. Juli und der Freitag, 18. Juli, steht ganz im Zeichen der italienischen Küche.
 
Am Samstag, 19. Juli, richtet die Abteilung Handball das Kreisminispielfest des Handballkreis Heidelberg aus. Ab 11 Uhr werden etwa 250 Kinder, im Alter zwischen 5 und 8 Jahren, aus 20 Vereinen auf dem Sportgelände des TSV erwartet. Ziel des Kreisminispielfestes ist es, sich im Spiel Mannschaft gegen Mannschaft zu erproben, das im Verein Erlernte anzuwenden und möglichst viel Spaß und Freude dabei zu haben.
 
Um 17 Uhr findet in der Auwiesenhalle die Vorstellung der neu formierten 1. Männer-Mannschaft statt, die danach ein Freundschaftsspiel bestreitet. Ab 19 Uhr serviert das Küchen-Team Krustenbraten mit Spätzle und verschiedenen Salaten.
 
Bei Anbruch der Dunkelheit öffnen die Handballer ihre „Beach-Bar“, an der die Gäste mit kühlen Cocktails und heißer Partymusik den Samstag ausklingen lassen können.
 
Den Abschluss der Ortsmeisterschaft bildet die Endrunde am Sonntag, 20. Juli, ab 15 Uhr. Die Bevölkerung aus Nah und Fern ist hierzu recht herzlich eingeladen. Für Speisen und Getränke – samstags und sonntags wird auch auch Kaffee und Kuchen angeboten – ist bestens gesorgt. Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei.

 
 

Startseite  |  Sitemap  Impressum

  nach oben